Montag, 16. April 2018

SternDE: UltraRechte wollen unbedingt Frieden


Stern.de : "In ultrarechten Kreisen ist die Überzeugung verbreitet, die USA solle sich aus allen Konflikten auf der Welt heraushalten" (!)   
Man mag von Alex Jones halten, was man will, mir ist er von seiner Art her auch nicht sympathisch. Aber ein "Rechtsradikaler", wie Stern oder WeltDE sagen, ist er sicher nicht.. Zumindest sicher nicht in dem Sinn, den der unvorbereitete Leser im Kopf hat, wenn er dieses Wort liest.  Man nennt Jones Position besser "Paläokonservativ" (=USA soll sich nicht einmischen), und das ist eine legitime Position. Wenn ich in den USA wohnten würde, würd ich mich wohl so bezeichnen.  

Alex Jones wendet sich gegen die Neocons und den militärisch-industriellen Komplex. 
Aber Pazifismus ist heute "ultrarechts" ! Genau wie die Friedens-Mahnwachen / Montagswachen in Deutschland. Soweit hat der CIA-Spin die Realität verdreht. 

SternDE sagt "IN der Welt" statt "AUF der Welt" - ein wüster versteckter Anglizismus, den ich immer häufiger beobachte. Oder glaubt Stern an die Hohlwelt, wenn sie sagen IN der Welt ? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen