Sonntag, 15. April 2018

USA - die Wiege der Kultur


Die Propaganda wurde nicht in Russland erfunden, sondern in den USA. Edward Bernays, der Neffe von Sigmund Freud, wandte Freuds Erkenntnisse über die menschliche Seele auf die Werbung an. Es gelang ihm, das Kriegsmüde Volk gegen Deutschland aufzuhetzen. Bernays schaffte es auch, Frauen zum Rauchen von Zigaretten zu bringen, indem er diese den dummen Suffragetten (Feministinnen) als „Fackeln der Freiheit“ verkaufte.

Es wurden Frauen bezahlt, um medienwirksam an einem öffentlichen Fest zu rauchen, und Presse arrangiert. Die Idee der Propaganda wurde von den Russen kopiert, aber viel weniger subtil. Die subtile Propaganda apelliert nicht an den Versatnd, sondern an irrationale Triebe, Träume. Propaganda will nicht die Bedürfnisse der Konsumenten befriedigen, sondern neue Bedürfnisse schaffen (vgl. Apple / Steve Jobs )

Noam Chomsky sagt, dass der Bürger in der Demokratie manipuliert wird durch den „Mythmaker“. Aufgrund der Komplexität poltiischer Zusammenhänge, braucht es Vorkauer, die alles herunterbrechen. Propagandasprüche der USA sind zum Beispiel „Support Our Troops“. Wie genau soll der Bürger von der USA aus die „Truppen unterstützen?“. Gemeint ist in Wirklichkeit: Die Truppen nicht hinterfragen.

via falsch verstandener Wirtschaftsliberalismus beuten die Amerikaner sich gegenseitig aus: 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen