Sonntag, 15. April 2018

Würmer im Kopf



Statt dass die Städte für bessere Hygiene und Struktur sorgen, wird ein Mythos von Diskriminierung erzählt. Es ist jetzt auf der kleinsten Makro-Ebene Sache des Einzelnen, dass die Einwanderer gleichberechtigt sind. Statt mehr Möglichkeiten zu schaffen, baut der Staat einfach darauf, dass die Menschen näher zusammenrücken und ihren Futterneid unterdrücken, Probleme hinunterschlucken. Wenn es dann zum Scheitern kommt oder zu Reibungen kommt, sind immer Einzelne schuld, niemals der Staat oder die Konzerne... denn Das Politische wird ins Private verschoben. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen